MyWorld ThinkingAbout

    Morgenmuffel auf Abwegen

    23. April 2017
    SleepMallow

    Mein Morgenmuffel ist ein kleines Marshmallow. Es ist klein, weiss und besteht auf seine flauschig, weiche Konsistenz. Und hier erkennt ihr schon das Problem.

    Ich mache seit ca. einem Jahr vermehrt Sport und versuche seit ca. einem halben Jahr morgens früher aufzustehen um Sport zu machen. Witz hieran sollte sein das Training morgens effektiver zu machen und auch fit in den Tag zu starten. Meinem kleinen Marshmallow, genannt SleepMallow, gefällt das ganz und gar nicht. Es erinnert mich jeden Morgen, wenn der Wecker unsanft klingelt daran, dass es weiterhin schlafen möchte und Sport definitiv nicht die geeignete Alternative zu einem weichen und warmen Bett ist.

    Deswegen heisst es jeden Morgen für mich – Überliste das SleepMallow. Das fällt auch mir keinesfalls leicht und auch ich hatte bereits eine Phase in dem ich auf das SleepMallow gehört habe und einfach die Snoozefunktion gedrückt und mich auf die andere Seite zum weiterschlafen gedreht habe.

    Doch bei einer solchen Phase spricht ein anderes Marshmallow (das ihr noch kennenlernen werdet) zu mir und motiviert mich wieder etwas zu tun. Also los…wieder überlisten.

    Wie das geht? Ich stelle mir das Gefühl nach dem Sport vor – zufrieden mit sich selbst und motiviert in den Tag zu starten. Oder auch: Ich hole meine Zielliste im Kopf vor und schaue nach, ob schlafen zu dem Ziel führt oder doch lieber das Aufstehen – meistens gewinnt das Aufstehen.

    Alles in Allem, gerade jetzt im Frühling und Sommer gelingt mir das überlisten immer besser, dank der Hilfe der Sonne, die mich schon morgens mit Ihren Strahlen weckt. Dann fahre ich auf Hochtouren auf und freue mich sogar schon so früh auf den Beinen zu sein und soviel von einem schönen Tag zu haben.

    Und sonst liebes SleepMallow – ich merke wie gut mir der Sport am Morgen tut und deshalb hast du leider weiterhin schlechte Karten.

    XOXO Dana